Sie befinden sich in:  

Startseite » Operationen » Mundhöhle

Operation der Mandeln & "Polypen" 


Die operative Entfernung von Gaumenmandel (Tonsillen) sowie der
"Polypen" (adenoide Vegetationen oder Rachenmandel) ist die häufigste
Operation in der HNO-Heilkunde.
 


Mandel-Op / Tonsillektomie

Bei der Entfernung der Tonsillen, werden diese aus ihrer bindegewebigen
Kapsel herauspräpariert.  Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt
und dauert ca. 40 Minuten. Die Notwendigkeit die Mandeln zu entfernen
besteht, wenn diese chronisch entzündet sind oder es zu häufig
wiederkehrenden Infekten kommt.

Außerdem sollten die Tonsillen entfernt werden, wenn diese sehr stark
vergrößert sind und so ein Hindernis beim Essen und Schlucken darstellen.
In einem solchen Fall ist es auch möglich, nur einer Teil der Tonsillen, mit
Hilfe eines Lasers (sog. Lasertonsillotomie), zu entfernen. Da die
Wundbetten gut durchblutet sind, besteht das Hauptrisiko der Mandel-
operation im Auftreten einer Nachblutung. Aus diesem Grund sind ein
mehrtägiger stationärer Aufenthalt und körperliche Schonung notwendig.
 


"Polypen-OP" / Adenotomie
 
Bei der sog. "Polypen-OP" von Kindern handelt es sich eigentlich um die
Entfernung der Rachenmandel oder der adenoiden Vegetationen.  Diese
haben mit den Polypen, die bei Erwachsenen im Rahmen von chronischen
Infekten der Nasenebenhöhlen auftreten können, nichts zu tun. Bei der
Adenotomie werden die Adenoiden von der Rachenhinterwand abgeschabt.

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt und dauert ca. 20 Minuten.
Die Entfernung der Adenoiden ist bei kleinen Kindern notwendig, wenn
diese zu einer Behinderung der Nasenatmung führen, zu häufigen Infekten
oder zu einer Verlegung der Öffnungen der Ohrtrompete, was zu chronischen
Ergüssen im Mittelohr führen kann. Wegen der letztgenannten Problematik,
wird die Adenotomie auch häufig zusammen mit der Einlage von Pauken-
röhrchen vorgenommen.




Größenvergleich Paukenröhrchen zu einem Cent-Stück


Durch die Entfernung der Rachenmandel entsteht eine daumennagelgroße
Wundfläche, die innerhalb von 10 Tagen abheilt. Da Komplikationen selten
sind, wird die Adenotomie zumeist ambulant durchgeführt. Die Kinder sind
oft schon am ersten Tag nach der Operation wieder fit.




HNO Praxis Georgsmarienhütte | Schoonebeekstr. 5 | 49124 Georgsmarienhütte | Tel.: 05401 / 5690 oder 05401 / 85910